Menschliches Team

Lena

Lena ist das Pferdemädchen des Hofes. So hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. Zwar hat sie keine Pferde studiert, dafür die Menschen umso intensiver. Immer im Hinblick auf das, was ihnen guttut: Tiere, Natur und Bewegung. Mittlerweile beschäftigt sie sich Vollzeit damit, Menschen durch Bewegung und Tiere, natürlich durch Pferde, etwas Gutes zu tun oder Menschen beizubringen, wie das Ganze funktioniert. Lenas Aufgabenbereich auf dem Hof sind die Pferdegestützten Interventionen, die Psychomotorik und die Bauernhofpädagogik. Zudem gibt sie Seminare bei uns auf dem Hof und anderswo.

0152 26954399

L.heselmeyer@hof-schatteburg.de

Till

Till bedient gleich zwei sehr wichtige Felder auf unserem Hof: Zum einen ist er für den Bereich der Höhensicherung zuständig, zum anderen für das leibliche Wohl bei vielen Veranstaltungen. So kommen gleich zwei seiner „Berufungen“ zusammen: Zum einen seine Tätigkeit als Trainer für Höhenklettern und Höhensicherung, zum anderen seine Leidenschaft zum Kochen.

Till sorgt dafür, dass (fast) jeder Mensch auf dem Hof in die Höhe oder die Schaukel kommt. Auch Behinderungen spielen hierbei keine Rolle – so kann jede*r das Gefühl vom Schaukeln und gezieltem Fallen erleben.

0152 26954399
info@hof-schatteburg.de

Hinni

Hinrich ist der erste Ansprechpartner für die Rinder, die Trecker und die gesamte Landwirtschaft – und Probleme aller Art. Er findet immer eine Lösung. Und falls etwas kaputt ist, findet er eine Möglichkeit zum Reparieren – ohne ihn wäre der Hof wahrscheinlich schon zusammengebrochen.

04952/8781
mail@ferienhof-schatteburg.de

Theda

Theda ist die gute Seele des Hofes. Sie ist die erste Ansprechpartnerin für die Ferienwohnung und den Kleintierstall. Bei gutem Wetter ist sie meistens im Garten anzutreffen und sorgt mit Blumen und Deko für das Flair auf dem Hof.

04952/8781
mail@ferienhof-schatteburg.de

Wiebke

An manchen Nachmittagen ist auch Wiebke auf unserem Hof anzutreffen. Sie begann ihre Karriere im Pferdegestützten Bereich an der Hochschule Emden, professionalisierte ihn im Kompaktkurs Reittherapie und dem dazugehörigen Praktikum, dass sie auf unserem Hof absolviert. Mittlerweile mit der Lizenz eigene Reittherapieeinheiten durchführen zu dürfen, um so ihren Alltag als Sozialpädagogik aufzulockern.

Martina

Martina begann ihre Karriere auf unserem Hof im Kompaktkurs zur Reittherapeutin. So machte sie ihr Praktikum bei Lena und ihren 4-Beinern und mittlerweile, als fertige Reittherapeutin arbeitet sie in diesem Bereich mit. Kinder und Pferde mögen sie, insbesondere zu aufgeweckten Kindern hat sie einen guten Draht, so auch zu Smokey. Dass Wissen und die Erfahrung hierzu bringt sie aus ihrem Grundberuf der Erzieherin mit und aus ihrer Tätigkeit als Entspannungstrainerin für Kinder und Jugendliche.

Wobke

Wobke ist eines unserer jüngeren fleißigen Helferchen. Ob es um die Mithilfe bei Kindergruppen, beim Misten der Pferde oder beim Melken geht – Wobke ist stets zur Stelle. Sie ist wohl der künstlerisch begabteste Kopf unseres Teams. Ihr haben wir die schöne Lisbeth (siehe tierisches Team), die hofeigenen Piktogramme und vieles mehr zu verdanken. Zudem macht sie aus Pferdehaaren Schmuck.

Steffi

Auf dem Hof packt Steffi mit an, wo sie kann und steht als Lehrerin mit ihrem fachlichen Rat bei pädagogischen Ausarbeitungen für Schulklassen zur Verfügung. Steffi ist mit Theo auf dem obigen Bild ganz links zu sehen. 

Laura

Laura (mittig im Bild) und ihr Esel Jenny sind ein Dreamteam. Sobald Jenny Lauras Stimme hört, rennt sie zur Stalltür. Laura ist aber nicht nur die Eselfrau des Hofes, nein, sie stellt auch bei der einen oder anderen Veranstaltung ihre Fähigkeiten als Erzieherin und Bauernhofpädagogin zur Verfügung.

Matthias

Matthias ist auch bekannt als der Ziegenflüsterer. Als Lauras Partner (neben Jenny), ist er unermüdlich, wenn es darum geht, den Ziegen Klettermöglichkeiten zu schaffen. (3.v.l.)

Jan

Jan bietet gemeinsam mit seiner Frau Steffi und ihrem Hund Theo das Grundgerüst der Marketingabteilung des Hofes. Ob die Gestaltung von Jutebeuteln oder der Homepage, ihm gehen die Ideen nicht aus. Nebenbei geht er ab und an seinem eigentlichem Beruf nach, dem des Lehrers im Bereich Elektrotechnik. So kümmert er sich zum Beispiel um die Beleuchtung und steht mit seinem pädagogischem Rat zur Verfügung. Jan ist ganz rechts zu sehen. 

Du!

Du hast Interesse auf einem lebendigen, sich entwickelnden Hof einzusteigen? Wir decken unterschiedliche Bereiche ab. So kannst du hier ein Praktikum zum/zur Reittherapeut*in machen, oder als Projektstudent*in mitarbeiten. Falls du Interesse hast, melde dich bei uns!

Jule

Jule ist unser Küken auf dem Hof. Nichtsdestotrotz hilft sie gerne und gut bei Kindergruppen mit. Neben den Pferden kümmert Jule sich selbstverständlich mit um Hund Lola. Die beiden befinden sich ebenfalls auf dem Bild. 

Tierisches Team

Pferde

John

als eine Mischung aus Kaltblut und Norweger ist er der Größte in unserem Pferdestall. Durch seine präsente, neugierige Art erobert er die Herzen vieler Menschen im Nu. Auch er kam bereits als Therapiepferd zu uns, wie auch Smokey, von Anke de Lange-Kok, die sich nun auf die Arbeit mit Hunden spezialisiert.

Bella

Ihre Eltern waren ein Trakehner und ein Shettland-Pony. Bella vereint beide in sich: Ausdauernd und elegant, aber auch schnell, wendig und aufmüpfig in ihrer Herde. In ihrem stolzen Alter von 26 Jahren arbeitet sie nur noch in Teilzeit in Therapie und Coaching. Ganz aus dem Berufsleben auszuscheiden bringt jedoch zu viel Langeweile mit sich für die „Schöne“.

Smokey

ist der „neueste“ Wirbelwind in der Pferdeherde. Seit Februar 2020 lebt er bei uns auf dem Hof und sieht aus wie Johns kleiner Bruder.

Die meiste Zeit seines Lebens verbrachte er auf dem Haustierhof in Weener. Hier begleitete er Anke de Lange- Kok in ihrem Tiergestützten Arbeiten – sie spezialisiert sich nun auf die Arbeit mit Hunden (www.hundstage-lernenmithund.de).

Dörthe

ist trotz des Alters einer reifen Dame, die mit dem größten Schalk im Nacken. Gerne macht sie Türen auf und genießt ihre extra Portion Futter. Aufgrund ihrer Hüftprobleme genießt sie das Rentnerinnen Dasein im Kreise ihrer Familie. Ihr Lieblingsplatz ist an der Seite ihres jahrelangen Begleiters Anton. 

Anton

Wer kennt nicht den Spruch: „Der Anton aus Tirol“? Ja, auch unser Anton kommt aus Tirol – bzw. aus Österreich. Aufgewachsen in den Bergen, kam er über Marburg nach Ostfriesland. Hier war er zunächst etwas irritiert, warum es nichts zum Klettern gibt. Mittlerweile arrangiert sich Anton mit den Deichen und fühlt sich mit seiner Aufgabe als Therapiepferd wohl.

Dorle

ist im Jahr 2011, als Tochter von Dörthe und Anton, im wunderschönen Pferdeland Rohan in Marburg geboren. Sie zog 2014 auf den Hof Schatteburg und wurde seit dem langsam auf ihre Aufgabe als Therapiepferd vorbereitet. Dorles Spezialität ist die Boden- und Freiarbeit – und nicht zu vergessen, das Fressen unter dem Zaun hindurch!

Ziegen

Ernie

ist natürlich der Bruder von Bert. Ein eher scheuer Bursche, der sich vermehrt im Hintergrund aufhält. Menschen betrachtet er am liebsten von Weitem. Ernie und Bert leben seit 2015 bei uns auf dem Hof und genießen ihr Leben in unserer Ziegenherde, obwohl die meisten ihrer Artgenoss*innen kleiner sind als sie.  

Max

ist „der“ Ziegenbock in unserem Stall. Er ist Vater von mindestens 5 kleinen Zicklein – zumindest bei uns auf dem Hof. Er ist zwar nicht der größte Ziegenbock in unserm Stall, jedoch der beeindruckendste. Max ist meist ein Ruhiger, es sei denn, die Stalltür wurde nicht richtig verschlossen. Dann geht er gern auf Erkundungstour. 

Dina

kam mit ca. 2 Jahren zu uns auf den Hof und war den Menschen gegenüber eher skeptisch eingestellt. Nachdem ihr ihre Kinder Frieda und Fiete gezeigt hatten, dass Menschen angenehme Schmusepartner* innen sind, kann auch sie das Beisein von Menschen genießen.Ihr Lieblingsort ist dennoch in der Mitte zwischen Mona und Hermine.  

Mona

ist ein Zieglein, das am 1. Mai 2020 geboren ist. Sie ist eine Tochter von Dina und die Zwillingsschwester von Hermine. Sie genießt ihr jugendlich, freches Dasein auf unserem Klettergerüst.  Durch ein kleines Missgeschick ist ihr ein Horn abgebrochen – nur wollte sie nicht so richtig raus mit der Sprache, wie es passiert ist. Nun ja, niedlich ist sie dennoch, auch mit nur 1 ½ Hörnern.  

Fridolin

Der fröhliche Fridolin ist der Sohn von Frieda aus dem Frühling 2020. Wenn er auch die Fellfarbe seiner Mutter hat, so bekommt er die Felllänge und das Auftreten seines Vaters Max. Er liebt es sich Streicheleinheiten seiner Menschen abzuholen und mit seiner Mutter das Klettergerüst zu erklimmen, oder sich mit seinen Halbgeschwistern Mona und Hermine im Kampf zu messen. 

Fiete

ist der Sohn von Dina und Bruder von Frieda. Also mittlerweile auch Onkel – so viel zu seinen Verwandtschafts-verhältnissen. Er liebt es hoch hinaus zu klettern, immer im Wettkampf mit seiner Schwester, wer am Höchsten kommt. Er ist wohl der freiheitsliebendste der Ziegenfamilie. Sobald sich ein Tor öffnet nutzt er die Chance….

Rinder

Ursula

ist die einzige unserer Kühe, die auf ihren Namen hört – zumindest meistens. Mit ihren fünf Jahren ist sie die Kuh, die es in eine Zeitschrift zum Thema Rinder in tiergestützten Interventionen geschafft hat. Nichtsdestotrotz lebt sie mit ihren Artgenossinnen in der Milchkuhherde auf unserem Hof und freut sich über ein paar Streicheleinheiten.  

Milchkuhherde

Auch wenn wir wissen, dass wir so den einzelnen Individuen nicht gerecht werden, stellen wir hier unsere Kühe als Herde vor: unsere 45 Milchkühe verbringen die meiste Zeit des Tages mit fressen, umso die Milch herzustellen, die morgens und abends gemolken wird. Sie gehören somit zu den fleißigsten Arbeiter*innen des Hofes. 

Weitere Hoftiere

Hugo

ist der Liebling der meisten Menschen auf unserem Hof. Hier lebt er seit 2008. Hugo ist ein blonder Labrador, und trotz seiner Fellfarbe selten wirklich dreckig.

Lange war sein liebstes Hobby mit Kindern zu spielen. Nun, im fortgeschrittenen Alter, ist es, sich von den Katzen massieren zu lassen. Sein Lieblingsort ist die Diele oder bei warmen Temperaturen der Sandkasten.

Jenny

ist die Eselin des Hofes. Sie begleitet uns seit ca. 10 Jahren. Anfangs war es schwierig mit ihr: anfassen lassen wollte sie sich nicht. Nachdem sie sich an Anfassen, Halfter und Führstrick gewöhnt hatte, hatte sie sich zu einer so treuen Begleiterin entwickelt, die in den meisten Situationen frei mitläuft. „Ihre“ Laura begrüßt sie schon von Weitem mit einem lauten „IhhAhh“.

Pigedi

ist natürlich verwandt mit Frederik. Und, wie auch im Fernsehen, ein Schwein. Jedoch kein rosafarbenes, sondern, wie ihr seht, fast komplett schwarz. Noch ein Unterschied zu den Schweinen im Fernsehen ist, dass unsere Pigedi weiblich ist. Wie auch bei ihrem Bruder, ist Pigedis liebstes Hobby: schlafen. Dabei schnarchen die beiden gerne laut.

Kalle

Sie ist zurzeit die jüngste der Mäusefänger*innen unseres Hofes. Ja, Kalle ist eine SIE. Dreifarbige Glückskatzen sind in der Regel immer weiblich. Kalle lebt seit 2017 bei uns auf dem Hof und schmust gerne mit Hofhund Hugo. Nachts ist sie fließig und hält den Garten mäusefrei, während sie tagsüber am liebsten im Stroh liegt und schläft. 

Wanda

Sie ist bekannt als Schreck der Hunde – kein Hund darf ihr zu nahe kommen – außer natürlich Hugo!

Wanda lebt seit 2007 auf Hof Schatteburg und ist somit die Dienstälteste ihrer Art. Am liebsten hält sie sich in der Nähe der Sattelkammer auf, denn sie weiß über die geheimen Vorräte an Katzenfutter Bescheid!

Lola

ist die Auszubildende des Hofes. Neben der Ausbildung bei Hugo als Hofhund, macht sie mit Lena eine Ausbildung als Besuchshund, um so auch gezielt in Therapie, Pädagogik und Coaching mitarbeiten zu können. Im Januar 2020 ist sie geboren und zurzeit das jüngste Mitglied des Teams. In ihrem jugendlichen Leichtsinn liebt sie es durch das Stroh zu toben und Hugo zu ärgern.

Das Huhn

Unsere eierlegende Freundin steht hier symbolisch für eine 14-köpfigen Hühnertruppe plus einen Hahn. Ihr erkennt sie allerdings immer direkt als Vorreiterin. Neben netten Gesprächen, gemütlichem Bodenkratzen versorgen die Hennen uns und unsere Gäste mit frischen Eiern.